Die Gattung Quercus - Eichen

Die Gattung der Eichen besteht aus ca. 500 Arten, welche unterstellt sind in die
Familie der Buchengewächse (Fagaceae). Die Eichen haben ein weites Verbreitungsgebiet,
sie kommen in Nord bis Zentralamerika als auch in Europa und Asien vor.

Eichen sind sommergrüne oder manchmal auch immergrüne Bäume, einige Arten
sind Sträucher. Erkennbar sind Eichen an den Samen, den Eicheln, welche im Herbst den Baum schmücken.

In der Vergangenheit hatten die Samen der Eiche eine hohe Bedeutung in der Schweine und
Kuhzucht, Eichenholz wurde im Schiffsbau benötigt.

In Deutschland ist die Stiel- oder auch Deutsche Eiche (Quercus robur) die bekannteste und heimische Art.
Die Stieleiche hat eine weit zurückgehende Geschichte, sie wird in der deutschen Währung symbolisiert, wurde damals
für die Schweine und Kuhzucht benötigt, und ihr wertvolles Holz fand im Schiffsbau Verwendung.

In Deutschland ragten damals viele Mythen um diese erhabenen Bäume. Ihre malerische Schönheit wurde nicht
nur mit Farbe auf Papier festgehalten sondern spielten auch bei Philosophen und ihren Gedichten eine wichtige Rolle.

   
 
Sumpf-Eiche

Quercus palustris

Form: Hochstamm

Preis auf Anfrage *

Stieleiche

Quercus robur

Form: Mehrstamm

Preis auf Anfrage *

TIPP!
Stieleiche

Quercus robur

Form: Hochstamm

Preis auf Anfrage *

Säuleneiche

Quercus robur Fastigiata

Form: Säule

Preis auf Anfrage *